Bruno de André 2017-01-24T20:34:09+00:00

Bruno de André

Regisseur, Autor und Produzent von Kurzfilmen

1955
Geboren in São Paulo (Brasilien)

1975-85
Studium und Abschlüsse in Film und Journalismus an der Universität von São Paulo

Seit 1975
Aktuelle Berichterstattung und Filmkritiken für verschiedene nationale und regionale brasilianische Tageszeitungen und Magazine

Seit 1977
Filmemacher. Gründer und Produzent von Nerofilm (1993 in São Paulo). Wirkte als Schauspieler in 8 Lang- und 19 Kurzfilmen und als Schnittmeister für 2 Lang- und 4 Kurzfilme für brasilianische Produktionen.

1997
Die Genossen/Os Camaradas (The Comrades)
Fiktion | 15 min. | 35 mm
Produktion: Nerofilm (Brasilien) und maxim film

1997
Hurry
Fiktion | 1 min. | 35 mm
Produktion: maxim film und Nerofilm (Brasilien)
FBW-Prädikat „wertvoll“

1994
Der Roboter/O Robô (The Robot)
Fiktion | 5 min. | 35 mm
Produktion: Nerofilm (Brasilien) und maxim film

1991
Aventura, Amor & Transporte Público (Adventure, Love & Public Transport)
Fiktion | 7 min. | 35 mm
Production: Star Filmes (Brasilien)

1991
Curta Gramado (Gramado Calls)
Dokumentarfilm | 2 min. | Beta SP
Produktion: MTV-Brazil

1986
Antes do Galo Cantar (Before the Cock Crows)
Animation | 13 min. | 35 mm
Produktion: Star Filmes und Os Filmes da Trombada (Brasilien)

1980
A Origem dos Andamentos (The Origin of the Musical Tempi)
Animation | 11 min. | 35 mm
Produktion: ECA-USP (Brasilien)