Katrin Rothe 2017-03-02T09:41:18+00:00

Katrin Rothe

1970
geboren in Gera, Thüringen

1992-1998
Studium Experimentelle Filmgestaltung an der HdK Berlin (jetzt UdK) und Central St. Martins London. Klasse: Heinz Emigholz, Kamera und Dokumentarfilm bei Elfi Mikesch

1999
Meisterschülerernennung UdK (Prof. Heinz Emigholz)

1999-2001
NaFög-­‐Stipendiatin des Landes Berlin

seit 2001
freiberufliche Trickfilmerin, Gründung des Berliner Labels www.karotoons.de (interaktive Internetanimationen, Trickfilme, Workshops)

seit 2003
freiberufliche Regisseurin, Mischformen

2007
Adolf-Grimme-Preis für die Dokureihe „Stellmichein“

2014
Adolf-Grimme-Preis für Dokumentarfilm „Betongold“

Filmauswahl Autorin & Regisseurin:

2017
„1917 – Der Wahre Oktober“
90, 52, 45 min.

2013
„Betongold – Wie die Finanzkrise in mein Wohnzimmer kam“
52 min. | ARTE/RBB | Adolf-Grimme-Preis

2010
„Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, die Mainzer wird geräumt“
44 min.

2010
„Polen für Anfänger – Ein Roadmovie mit Kurt Krömer und Steffen Möller“
44 min. | Filmtank im Auftrag von 3sat/RBB

2009
Die Ex bin ich“
88 min. | ZDF Das kleine Fernsehspiel