home2019-10-02T19:38:01+00:00

Kurzfilm des Monats:
MARIES HERZ

1917
– Der wahre Oktober


Zum Animationsfilm „1917 – Der wahre Oktober“

Willkommen zur monatlichen Filmreihe mit kurzen Filmen und Geschichten aus über 20 Jahren unserer Produktionstätigkeit.

Für Sülbiye V. Günars (heute aktiv als Verena S. Freytag) Kurzspielfilm MARIES HERZ hatten wir den dänischen Schauspieler Ulrich Thomsen gewinnen können. Aber dann begann das Zittern, Thomsen war als Bösewicht für eine James-Bond-Produktion gebucht und saß auf Abruf in London. Ein gefühltes Dutzendmal schmissen wir unseren Drehplan um und brachten auch das Reisebüro mit immer neuen Flugbuchungen zwischen London und Berlin zur Verzweiflung. Das Wunder geschah, die Bond-Produktion gab Thomsen für kurze Zeit frei und wir konnten mit ihm drehen.

MARIES HERZ war dann für den Deutschen Kurzfilmpreis nominiert, doch wurde die Nominierung überraschend wieder zurückgezogen. Der Film war bei 25 Bildern pro Sekunde genau die erlaubten 15 Minuten lang. Da aber nur eine Laufgeschwindigkeit von 24 Bildern pro Sekunde zugelassen wurde, wurde die Laufzeit somit etwas länger. Rechnen sie aus, um wieviel Sekunden. Aus den richtigen Einsendungen ziehen wir den glücklichen Gewinner eines maxim-Filmpakets.

Mehr zu MARIES HERZ gibt es hier. Wir wünschen viel Vergnügen und besuchen Sie uns gerne wieder im Oktober Oder Sie tragen sich im Newsletter ein und erhalten automatisch den Kurzfilm des Monats.

Juli 2019

Mai 2019

April 2019

März 2019