Peterchens Mondfahrt2017-01-24T20:34:13+00:00

Project Description

Mit der Bahn zum Erdtrabanten.

Peterchens Mondfahrt

Herr Peterchen fliegt mit der Bahn zum Mond.

Ein Bahnreisender sammelt Bilder, über Jahre hinweg und träumt sich damit in eine Mondreise. Als Kai Peterchen muss er dringend den Film „Traumziel Mond“ auf dem Mond abliefern, denn er braucht Geld. Plötzlich sieht er sich in einem Verhör – Aufnahmen von der Rückseite des Mondes drohen ihm zum Verhängnis zu werden. Er schwebt im Weltraum und auf der Erde liegt seine Frau im Kreißsaal. Der Filmemacher Peter Roloff filmte sich selbst auf seinen Bahnreisen und verwandelte sich in die Figur Kai Peterchen. Er behält sein Gesicht, aber nicht seine Identität.

Regie: Peter Roloff
Genre: Reisefilm
Dauer: 25 min.
Format: HDCAM

Jahr 2007
Bildformat HDCAM | color | 16:9
Tonformat 5.1 Surround
Buch | Regie | Kamera | Ton Peter Roloff
Montage Manfred Hielscher
Studiokamera Thomas Kutschker
Musik Peter Roloff | Jane Walton
Skriptberatung Andrea Kuserau
HDCAM Mastering Montagehalle
Förderung Filmbüro Bremen und Bremische Landesmedienanstalt
Produktion maxim film

Reisebilder, Traumbilder, Illustrationen früherer Mondreisen, das Verhör – der Filmemacher Peter Roloff vermischt die verschiedenen Ebenen. Die Traumerzählung vereint mühelos unterschiedliche Zeitpunkte, Gesichter, Orte. Eine Bahnfahrt wird zur Mondreise, der Zug wird zum Raumschiff, der Bahnhof zur Weltraumplattform. Solche Behauptungen werden glaubhaft, denn die Bilder – abstrahiert durch die Aufnahme oder im Montageprozess – unterwerfen sich der Logik der Erzählers. Dabei wird das Alltägliche in Frage gestellt und das Nebensächliche erhält plötzlich Bedeutung. „Peterchens Mondfahrt“ ist ein Film über die Freiheit im Traum.

„Peterchens Mondfahrt“ ist benannt nach dem gleichnamigen Märchen von Gerdt von Bassewitz. Im Jahre 1912 uraufgeführt, als Buch und Bühnenstück gleichermaßen erfolgreich, erzählt es den Flug von Peterchen und seiner Schwester zum Mond, um das Beinchen des Sumsemanns zu finden.

Premiere
Grenzlandfilmtage Selb
11.-15. April 2007
www.grenzlandfilmtage-selb.de

International Film Festival of Lifestyle
Szolnok, Ungarn
8.-14. Oktober 2007
http://tiszamozi.hu

kunstfrühling09
Bremen
15. Mai 2009
www.kunstfruehling.de

kunstfrühling2011
Bremen
12. Mai 2011
www.kunstfruehling.de

Bitte kontaktieren Sie uns.

maxim film
Chausseestr . 17
10115 Berlin

Fon: 030.30 87 24 78
Fax: 030.30 87 24 79

berlin@maxim-film.de