Tical und das Donnergrund2017-01-24T20:34:13+00:00

Project Description

Ein Königreich in Londons Underground.

Tical und das Donnergrund

„Tical und das Donnergrund“ verwandelt dokumentarische Bilder der Londoner U-Bahn zu einer märchenhaften Erzählung von einem Königreich aus einer zukünftigen Zeit. So entsteht ein Dokumentarfilmmärchen. Das kleine Mädchen Tical erzählt von dem Königreich Donnergrund, einem Land, das sich tief in die Erde gebohrt hat. Das Reich hat einen solchen Grad von Organisiertheit erreicht, dass die Zivilisation nur mehr wie eine dumpfe Herde abgestumpfter Individuen erscheint, die durch die Röhren des Londoner U-Bahnsystems gescheucht werden.

Regie: Bert Knieper
Genre: Dokumentarfilmmärchen
Dauer: 22 min.
Format: 35 mm

Jahr 1998
Bildformat 35 mm | 636 m | 1:1,37 | color
Buch & Regie Bert Knieper
Stimmen
Inga Schröder | Carola Meyer | Jürgen Elbers u.a.
Kamera Bert Knieper
Musik Johannes Becker | Peter Roloff | Ingo Wolf
Schnitt Bert Knieper
Produzent Peter Roloff
Produktion maxim film

Diesem Märchen fehlt nicht das Gefühl aber die Romantik. Es ist ein neues, modernes Märchen, eine neue Form: „Technomantik“. Sie verbindet die illusionslose aber nicht hoffnungslose Lebensanschauung der Techno-Generation, wie sie in ihrer Musik deutlich zum Ausdruck kommt, mit der alten, klassischen Form des Märchens. Bert Kniepers „technomantischer“ Film ist autonom aber nicht hermetisch, es gewährt uns einen Durchblick durch eine gar nicht so fremde Denkwelt. Am Ende des Tunnels sehen wir wieder uns selbst, wie wir gerade um die Ecke biegen, um in Eile die herannahende U-Bahn zu erreichen und vom Donnervogel geschluckt zu werden.

Premiere
1998
Toronto Worldwide Short Film Festival

Festivals
1998
International Film Festival Figueira da Foz – Prémio Descoberta, Instituto Português da Juventade
1998 International Film Festival Leeds
1998 Murphy’s International Film Fest Cork Irland
1998 Kasseler Film- und Videotage
1999 Panoramique de Curtmetratge Sueca-Valencia
1999 Cinerail International Railway Film Festival Frankreich
1999 Intern. Short Film Fest Teheran
2000 European Forum of Digital Films, Saint Denis, France

Bitte kontaktieren Sie uns.

maxim film
Chausseestr . 17
10115 Berlin

Fon: 030.30 87 24 78
Fax: 030.30 87 24 79

berlin@maxim-film.de